DRP Vorwärts

Die individuelle Entwicklung unseres gesamten Teams liegt uns ziemlich am Herzen, dafür investieren wir jedes Jahr einen anständigen fünfstelligen Betrag in die Förderung und Fortbildung aller Teammitglieder.

Natürlich haben wir hohe Ansprüche. Für uns ist das etwas Positives. Wir sind Dienstleister und Berater und wollen die beste Arbeit abliefern. Wir wollen die Besten sein, wir wollen interessante Aufgaben und wir wollen erfolgreich sein.

Um das zu erreichen, bieten wir unseren Mitarbeitern ein offenes Arbeitsklima, viel Raum zur Eigenständigkeit und Selbstverwirklichung sowie verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur permanenten Weiterentwicklung.

Ach ja, solche Regelungen wie  „Pizza umsonst ab 20.00 Uhr“ gibt es bei uns nicht. Da sitzen wir nämlich ziemlich sicher  zu Hause am Abendbrotstisch und das zahlt jeder selber. Und das ist auch gut so.

Fortbildungen
Jedem Mitarbeiter (ab Volontär) steht ein jährliches Fortbildungsbudget von 1.500 Euro zur Verfügung, das  individuell eingesetzt werden kann. Die Auswahl der externen Seminare erfolgt in Absprache mit dem jeweiligen Teamleiter, um eine optimale Förderung zu erreichen. Wir verfügen über einen Pool von Anbietern, der unseren Qualitätsansprüchen genügt und zu einer erfolgreichen Budget-Verwendung führt. Die Kollegin aus der Personalabteilung sammelt Bewertungen zu besuchten Seminaren und spricht Empfehlungen aus.
Um die Möglichkeiten der Weiterbildung zu optimieren, buchen wir Experten für interne Workshops, für die sich unsere Kollegen anmelden können. Damit verringern sich die Kosten beispielsweise für ein Text-Seminar um ein Vielfaches gegenüber externen Anbietern. Die Teilnahme an diesen Workshops ist natürlich freiwillig und findet genau wie externe Seminare selbstverständlich während der Arbeitszeit statt.

Expertenwissen
Regelmäßig laden wir Experten (z.B. Redakteure) ein, die uns über Ihre Arbeit berichten. Dieser „Blick über den Tellerrand“ hilft uns, über relevante Themen auf dem Laufenden zu bleiben.

Vorträge
Ideen, Fakten, Wissen, aber auch sich selber zu präsentieren, ist wichtiger Bestandteil jeglicher Kommunikation. Um zu überzeugen (vor einem oder auch hundert Zuhörern), gehört eine Menge Mut. Und natürlich auch Übung. Daher präsentieren unsere Mitarbeiter vom Praktikanten bis zum Juniorberater regelmäßig vor der „großen Runde“, um ihre Fähigkeiten „feinzuschleifen“. Dabei stehen ihnen die erfahrenen Kollegen zur Seite. Referiert wird über interessante Themen, die uns alle weiterbringen. Dazu kann auch die eigene Magisterarbeit gehören. Aber auch die erfahrenen Mitarbeiter teilen ihr Wissen in interessanten Vorträgen.

Agenturfrühstück
Alle zwei Monate gibt es ein ausgedehntes Agenturfrühstuck bei uns. Dass es dabei leckeres Essen gibt, ist ja klar. Viel wichtiger sind aber die Austauschmöglichkeiten mit den Kollegen. Jeweils zwei Teams stellen zu diesem Termin ihre aktuellen Projekte vor und zeigen Fallbeispiele von besonderen Aktionen. Zudem geben die Geschäftsführer einen Ausblick auf die Geschäftsentwicklung.

Agentur-Wiki
Im Agentur-Wiki sammeln wir das Wissen unserer Agentur. Es wird täglich von den Mitarbeitern genutzt und aktualisiert. Bei uns wird nämlich nicht teambezogen gedacht, sondern immer im Sinne der Agentur und der Kunden. Die schätzen es übrigens sehr, dass wir immer „um die Ecke“ denken, um Kunden zu verknüpfen. Das Wissen dazu, welchen Fotograf man in Berlin buchen kann und welche Kooperationspartner eigentlich zum Thema „Kinder und Jugendliche“ passen, sind im Agentur-Wiki gespeichert. Dadurch gibt es bei uns kein „Herrschaftswissen“, sondern „Schwarmwissen“, das alle weiterbringt und die Abläufe optimiert.

Feedbackgespäche
Feedbackgespräche sind die Grundlage der Zusammenarbeit. Jeder muss wissen, wo er steht und was von ihm erwartet wird. Nur dann können Enttäuschungen und Unzufriedenheit auf beiden Seiten vermieden werden. Alle drei Monate gibt es bei uns Feedbackgespräche – vom Praktikanten bis zum Seniorberater. Und auch die Geschäftsleitung bekommt regelmäßig Feedback von der Belegschaft – in Form einer anonymen Umfrage. Wie bei allem, stehen wir auch da auf klare, offene Worte.

Stammtisch und Feiern
Der Kollegenzusammenhalt wird bei uns Groß geschrieben. Wir freuen uns sehr, dass sich unser Nachwuchs (vom Azubi bis zum Juniorberater) jeden Monat zum Stammtisch trifft. Dabei geht das erste Bier immer auf die Agentur. Gemeinsam feiern gehört bei uns zur Unternehmenskultur. Dabei lernt man nämlich die Kollegen mal aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Aber bei uns gilt auch immer: „Schnaps ist Schnaps“ und „Arbeit ist Arbeit“.